Startseite

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 17.08.2021 10:57 Uhr)

Liebe Eltern,

da unsere Einschulungsfeier in der Aula stattfindet, bitte ich alle nicht geimpften und nicht genesenen Erwachsenen, sich einen Tag vor der Feier testen zu lassen.

Um den Gesundheitsschutz für alle Beteiligten nach der Ferienzeit zu gewährleisten, wird allen Eltern empfohlen, die Erstklässlerinnen und Erstklässler unmittelbar vor dem ersten Schultag bei einem Testzentrum testen zu lassen oder bei Ihren Kindern einen Antigen-Selbsttest durchzuführen (höchstens 48 Stunden zurückliegende Testung).

der 1. Tag im neuen Schuljahr Ihrer Kinder rückt nun näher. Hier ein paar letzte Informationen:

Pflicht zum Tragen einer Maske: Auch im neuen Schuljahr besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske (OP-Maske, Kinder auch Stoffmasken) für alle Personen im Innenbereich der Schulen, auch während des Unterrichts. Diese Pflicht besteht unabhängig von einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung. Auf dem übrigen Schulgelände draußen kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

Für den Sportunterricht gilt die Maskenpflicht nur dann, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Sport im Freien kann dagegen ohne Masken uneingeschränkt stattfinden.
Das Singen ist im Freien ohne Maske möglich. Im Schulgebäude ist das Singen in durchlüfteten Räumen mit Maske möglich.

Testungen: Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 bleiben die wöchentlichen 2 Testungen an den Schulen sowie der Testzyklus erhalten. Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genesene Personen ausgenommen.

Am Mittwoch, 18.8.2021 werden alle 2.-4. Klässler getestet! (ausgenommen Geimpfte, Genesene oder Kinder, die eine Testbescheinigung vorlegen)
Ab Montag 23.8.2021 werden die Kinder wie folgt getestet:
Mo +Mi Klassen 1+2           Di +Do Klassen 3+4

Anfahrt: In Satzvey ist eine Ersatzbrücke errichtet worden, damit Fußgänger den Veybach auf dem Gartzemer Straße überqueren können. Nach Rücksprache mit dem Busunternehmen Schäfer wird der Bus 867 Satzvey über Billig anfahren und wie folgt fahren:
Morgens Abfahrt in den Dörfern nach Plan – Ankunft in der Schule mit etwas Verspätung
Mittags Abfahrt an der Schule nach Plan – Ankunft in den Dörfern mit Verspätung!!!

Alternativ: Die Wiese links vor den Bahnschienen (von Antweiler aus) kann als Parkplatz genutzt werden. Von dort können die Kinder zu Fuß zur Schule kommen.

Ich freue mich Ihre Kinder wiederzusehen und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 14.08.2021 16:40 Uhr)

Liebe Eltern,

nachdem nun drei Wochen seit der Flutkatastrophe vergangen sind, möchte ich Sie über unsere schulische Situation informieren und nach vorne sehen. Einige von Ihnen haben Heim und Haus verloren und sind durch schwere Schäden belastet. Wir wünschen Ihnen allen viel Kraft und Durchhaltevermögen für die Bewältigung dieser Herausforderung.

Unsere Schule ist glücklicherweise von dem Wasser verschont geblieben! So können nun alle Vorbereitungen für das neue Schuljahr wie geplant laufen. Die Klassen werden geputzt und eingeräumt und Bücherlieferungen werden nächste Woche erwartet.

Jedoch ist einer der drei Zufahrtswege, nämlich der aus Richtung Antweiler nach Satzvey, völlig zerstört worden. Vor ein paar Tagen ist dort nun eine Ersatzbrücke errichtet worden, damit Fußgänger den Veybach auf dem Gartzemer Straße überqueren können.
Nach Rücksprache mit dem Busunternehmen Schäfer wird der Bus 867 Satzvey über Billig anfahren und wie folgt fahren:
Morgens Abfahrt in den Dörfern nach Plan – Ankunft in der Schule mit etwas Verspätung
Mittags Abfahrt an der Schule nach Plan – Ankunft in den Dörfern mit Verspätung!!!

Wenn es Familien in unserer Schulgemeinschaft gibt, die dringend Hilfe und Unterstützung benötigen, so teilen Sie uns das gerne mit. Wir versuchen dann unser Möglichstes zu tun, um Sie zu unterstützen.
Zudem möchte ich auf die Unterstützung der Stadt Mechernich hinweisen. In der Mehrzweckhalle im Schulzentrum in Mechernich können täglich von 15-18 Uhr Spenden aller Art (Bekleidung, Haushaltswaren und Hygieneartikel) angesehen und mitgenommen werden!
Viele Vereine bieten nun auch für betroffene Kinder der Flut Ausflüge und Feriencamps an. Diese werden u.a. auf der Facebookseite des Kreises Euskirchen veröffentlicht. Auch hier können Sie sich an die Schule wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die telefonische Erreichbarkeit ist leider etwas schwierig. Nicht immer ist der bekannte Ansagetext auf dem Anrufbeantworter zu hören. Auch nach dem anderen Text können Sie eine Nachricht hinterlassen. Per Mail sind wir unter satzveyggs@gmx.de uneingeschränkt erreichbar.

Weiterhin alles Gute und herzliche Grüße
Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 03.06.2021 17:08 Uhr)

Liebe Eltern,

zu Beginn des Schuljahres haben wir das Trixitt-Sportevent geplant und gebucht. Hierbei handelt es sich um ein außergewöhnliches Sportfest mit vielen Herausforderungen. Es findet am 8.6.2021 auf dem Sportplatz in Firmenich statt. Alle Kinder kommen jedoch an diesem Tag zuerst in die Schule, die Lollitestung findet dann wie gewohnt statt und wir fahren zusammen mit Bussen zum Sportplatz!

Auf Grund der coronabedingten Lage haben wir dieses Event nun schon zwei Mal verschoben. Durch die Öffnung der Schulen seit dieser Woche können wir unseren Termin nun kurzfristig wahrnehmen.

Aus diesem Grund haben am Dienstag, 8.6.2021 alle Kinder 6 Stunden Unterricht.
Die Kinder dürfen in Sportkleidung kommen und benötigen an diesem Tag nur einen Rucksack mit einem Getränk und Verpflegung.

Mit freundlichen Grüßen
Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 28.05.2021 15:27 Uhr)

Liebe Eltern,

ab Montag, dem 31.05.2021, dürfen wir wieder durchgängigen Präsenzunterricht für alle Kinder anbieten. Somit haben alle Kinder mit der ganzen Klasse ab nächstem Montag Unterricht nach Stundenplan! Ihre Kinder erhalten dann auch wieder Hausaufgaben.

Wichtig: Diese Wiederaufnahme des Regelbetriebes ist allerdings von einer stabilen Inzidenz von unter 100 abhängig. Sollte es zu einem Wiederanstieg der Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Euskirchen über 100 (oder gar über 165) kommen, ist eine erneute Rückkehr in den Wechsel- (oder gar Distanz-) Unterricht nicht ausgeschlossen!

Die bestehenden Hygienevorgaben (insbesondere durchgängige Maskenpflicht und wöchentlich zweimalige Testpflicht) gelten weiter.
Unverändert besteht weiterhin die Möglichkeit, dass die Eltern anstelle der Testteilnahme ihres Kindes in der Schule den Nachweis eines negativen, höchstens 48 Stunden alten Bürgertests vorlegen können.
Kinder der Klassen 1+2 werden immer montags und mittwochs getestet. Kinder der Klassen 3+4 werden immer dienstags und donnerstags getestet. Einzige Ausnahme: am 2.6. werden alle Kinder getestet.

Darüber hinaus wird ab dem 31. Mai 2021 bei den Schultestungen (Schultestungen als Selbsttests oder ersatzweise PCR-Pooltests für Schülerinnen und Schüler) jeder getesteten Person auf Wunsch für jede Testung, an der sie unter Aufsicht teilgenommen hat, von der Schule ein Testnachweis ausgestellt (§ 1 Absatz 2b Satz 4 CoronaBetrVO und § 4a CoronaTestQuarantäneVO). Bitte nehmen Sie hierfür Kontakt zum Sekretariat auf.
Bei einem PCR-Test – wie den Lolli-Pooltests – steht das Testergebnis regelmäßig erst am nächsten Tag fest. Die Bescheinigungen können somit erst dann und mit dem Datum dieses Tages ausgegeben werden.

Die Betreuung in der OGS wird wieder im Regelbetrieb aufgenommen. Die OGS informiert Sie über die Anmeldeverfahren.

Ich hoffe für die Kinder, Eltern und Lehrer auf eine reibungslose und konstante Restschulzeit bis zu den Sommerferien!

Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 07.05.2021 12:50 Uhr)

Liebe Eltern,

wie Sie den Medien schon entnehmen konnten, hat der Kreis Euskirchen die Allgemeinverfügung bekommen, dass wir ab Montag, 10.05.2021 wieder in den Wechselunterricht zurückkommen.

Laut unserm Plan kommen die Mäusegruppen dann in den Präsenzunterricht und die Katzengruppe hat an dem Tag Distanzunterricht. Am Folgetag dann umgekehrt.

Es findet weiterhin die Notbetreuung statt. Bitte informieren Sie uns im Bedarfsfall und geben Sie genaue Tage und Uhrzeiten der benötigten Notbetreuung an!

Geplant ist ab nächstem Montag auch ein neues und einfacheres Testverfahren für Ihre Kinder. Entnehmen Sie der zweiten Seite die Informationen zu diesem sogenannten Lolli-Test. Bitte machen Sie sich vor allem damit vertraut, was von Ihrer Seite aus zu tun ist, sollte die Klassengruppe Ihres Kindes positiv getestet werden. In diesem Fall sind wir auf Ihre Hilfe besonders angewiesen.

Für Buskinder:

ab sofort sind in Bus und Bahn (auch Schülerbeförderung) nur noch FFP2-Atemschutzmasken (keine medizinischen Masken mehr!) im Sinne der derzeit gültigen CoronaSchVO zulässig. Dies gilt auch für Schüler/innen ab einem Alter von 6 Jahren. Diese Regelung gilt, sobald der Sieben-Tage-Inzidenzwert an drei aufeinander folgenden Tagen 100 überschreitet.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 30.04.2021 10:31 Uhr)

Der Wechselunterricht beginnt am ersten Montag nach dem Tag der Bekanntmachung durch das Ministerium. Das wird nach fünf aufeinanderfolgenden Werktagen, die die Inzidenz von 165 unterschreiten, der Fall sein. Darüber werden Sie über die bekannten Wege durch die Schulleitung informiert.

Die Inzidenzzahlen, die für die Entscheidung des Ministeriums gelten, können Sie jederzeit auf der Seite https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw einsehen.

Seit Mittwoch dieser Woche liegen unsere Fallzahlen unter dem Inzidenzwert von 165. Wenn das so bleibt, erwarten wir Mitte nächster Woche die Information vom Ministerium (MAGS). Dann könnten wir am 10.5.2021 wieder in den Wechselunterricht kommen.

Wichtig:

Der Materialtausch findet nächsten Freitag auf jeden Fall statt!
Sie bekommen eine Information, wenn der Wechselunterricht wieder startet!!!

Anmeldung Notbetreuung:
Soll das Kind in der Folgewoche in die Notbetreuung gehen, muss es am Freitag vorher bis 12 Uhr per Email an satzveyggs@gmx.de angemeldet werden.

Wenn die Schule sich im Distanzlernen befindet, benötigen wir die Angabe, wann das Kind mit dem Bus fahren soll. (Bus morgens, mittags 1. Bus, mittags 2. Bus)

Mit freundlichen Grüßen
Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 28.04.2021 10:22 Uhr)

Da wir leider noch im Distanzlernen bleiben, findet am Freitag, 30.04.2021 von 12 -14 Uhr wieder eine Materialausgabe am Haupteingang der Grundschule statt.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 24.04.2021 23:39 Uhr)

Liebe Eltern,
Soeben veröffentlichte der Kreis Euskirchen, dass das Landesministerium offiziell bestätigt, dass ab Montag für den Kreis Euskirchen die Regelungen für Gebiete mit Inzidenz über 165 gelten.

Die Schulen schließen und gehen in den Distanzunterricht.

Sie werden von den KlassenlehrerInnen über die Lerninhalte und den Ablauf der nächsten Woche informiert.

Die Notbetreuung findet statt.

Wenn ihr Kind in die Notbetreuung kommt, melden Sie, falls noch nicht geschehen, dies per Mail noch an.

Wir wissen, dass diese kurzfristige Regelung uns alle wieder vor enorme und nur schwer umsetzbare Herausforderungen stellt. Für uns als Schule, Sie als Familie und besonders für die Kinder ist dieses Hin und Her zwischen Distanz- und Wechselunterricht nicht leicht.
Machen wir alle das Beste daraus.

Bleiben Sie gesund!

Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 23.04.2021 20:32 Uhr)

Hochaktuell:

Nach Fallzahlenübersicht des RKI lag die Inzidenz im Kreis EU am 21.04. bei 141 und damit unter 165.

Am 22.04. und 23.04. lag die Inzidenz bei 171 bzw. 198. Die Voraussetzung nach dem Infektionsschutzgesetz (an drei aufeinander folgenden Tagen über 165) ist daher aktuell (Freitag) nicht erfüllt, so dass davon auszugehen ist, dass es heute keine „Feststellung“ des MAGS geben wird.

Erst wenn die morgen (Samstag) veröffentlichte Inzidenz – wovon sicherlich auszugehen ist – wieder über 165 liegt, kann die Feststellung des MAGS erfolgen.

Aus diesem Grund werden wir erst am Wochenende eine Information über den Ablauf der nächsten Woche geben können. Bitte informieren Sie sich am Wochenende mehrfach auf unserer Homepage darüber, wie Schule am Montag aussieht!!!

Wenn wir ab Montag wieder im Distanzlernen sind, findet wie gewohnt eine Notbetreuung statt. Eine kurze Email erleichtert uns die Planung. Danke!

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 15.04.2021 17:27 Uhr)

Liebe Eltern,

und täglich grüßt Frau Offermann. Heute kommen Informationen bezüglich dem Ablauf der nächsten Schulwoche:

Unterricht

Wie die Ministerin gestern mitteilte, wird ab nächster Woche wieder Wechselunterricht stattfinden. Dieser wird nach ihrer Auskunft so lange erteilt, so lange der Inzidenzwert im Kreis unter 200 liegt. Falls wir dann wieder in den Distanzunterricht wechseln, werden Sie von mir darüber informiert.

Wir bleiben bei den Wochentagen, wie im Elternbrief vor den Osterferien angekündigt. 

So haben die Kinder wie folgt in der nächsten Woche Unterricht :

Mäuse: 20.4., 22.4. 

Katzen: 19.4., 21.4., 23.4. 

 

Am Freitag, 16.4.2021 von 12-14 Uhr ist Materialausgabe, wie vor den Osterferien. Bitte holen Sie das Materialpaket am Haupteingang an der Schule ab.

So haben die Mäuse, die am Montag zu Hause arbeiten, ihr Material und die Katzen, die in die Schule kommen, können ihren Ranzen richtig packen.

Auf Grund der momentanen Situation ist es sehr wichtig, dass ihr Kind mit Ihrer Hilfe täglich den Ranzen am Vorabend sorgfältig und voll ständig packt.  

An den Tagen, an denen Ihr Kind in die Schule kommt, hat es nach dem Stundenplan des 2. Halbjahres Unterricht.

Selbsttests

Diese Woche haben sich die Kinder der Notbetreuung in unserer Teststraße selbstgetestet. Das hat gut funktioniert, war jedoch zeitaufwändig. Aus diesem Grund haben wir uns für die folgende Woche im Wechselunterricht für eine leicht abgeänderte Version entschieden:

Klassen 1 und 2 werden weiterhin in kleinen Gruppen nacheinander sich in der Teststraße in Anwesenheit von zwei Erwachsenen testen.

Klassen 3 und 4 werden sich in den Klassenräumen zeitgleich, im gelüfteten Klassenraum in Anwesenheit mit zwei Erwachsenen, möglichste den Klassenlehrern, testen.

Die Testtage sind für die Katzen Montag und Mittwoch, für die Mäuse Dienstag und Donnerstag.

Lassen Sie ihr Kind durch eine Bürgerteststelle testen, geben Sie dem Kind das Ergebnis in ausgedruckter Form mit in die Schule. Nachdem die Lehrperson das gesichtet hat, kann das Kind den Ausdruck wieder mit nach Hause nehmen.  Bitte informieren Sie bis zum Abend vorher die Klassenlehrer darüber.

Lassen sich Kinder nicht testen, sind wir angewiesen, diese wieder nach Hause zu schicken oder diese müssen von vorne herein zu Hause bleiben. Ist das der Fall, bitte informieren Sie die Klassenlehrer oder das Sekretariat der Schule darüber, damit wir keine Kinder vermissen. Diese Kinder haben keinen Anspruch auf Distanzunterricht. Sie werden von den Lehrern mit Material versorgt werden können, erhalten jedoch keine Videochats oder andere zusätzliche Unterstützung.

Notbetreuung

Angemeldete Kinder müssen nicht erneut in der Notbetreuung angemeldet werden.

Eine rechtzeitige Mitteilung über eine außerplanmäßige Änderung ist wichtig.

Melden Sie Ihr Kind neu zu der Notbetreuung an, nutzen Sie bitte das Formular dazu und geben Sie die genauen Tage und Uhrzeiten an.

Wir wissen, dass Sie als Eltern weiterhin vor großen Herausforderungen stehen. Für den Re-Start in den voraussichtlichen andauernden Wechselunterricht wünsche ich uns allen gutes Gelingen.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 12.04.2021 17:53 Uhr)

Liebe Eltern,

das Ministerium hat uns am 8.4.2021 über Folgendes informiert:

Ab der kommenden Woche wird eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. 

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. 

  • Die Pflicht zur Durchführung der wöchentlichen zwei Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt.
  • Alternativ ist möglich, die negativen Testungen durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens jeweils 48 Stunden zurückliegt. Dieser Nachweis ist der Schule vorzulegen.
  • Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen und müssen von ihren Eltern abgeholt werden.

Selbsttests haben ihren Namen, weil diese Tests jeder selber durchführt. 

Schnelltests haben gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehlerrate. 

Ein positives Ergebnis eines Selbsttests ist noch kein positiver Befund einer Covid-19-Erkrankung, stellt allerdings einen begründeten Verdachtsfall dar.

Was passiert, wenn ein Selbsttest bei Ihrem Kind positiv ausfällt?

  • Das Kind muss von der Schule abgeholt werden.
  • Die Eltern müssen bei einem Arzt einen Termin zur PCR-Testung machen.
  • Nur bei Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses darf das Kind wieder zur Schule kommen.
  • Bis dahin sollte das Kind sich in häusliche Quarantäne begeben.
  • Bei einem positiven PCR-Testergebnis erhalten Sie weitere Anweisungen vom Gesundheitsamt.

Diese Testungen sind auch für eine Teilnahme an der Notbetreuung nötig. 

In der Notbetreuung werden an festen Tagen die Tests durchgeführt.

Informationen zum Distanzlernen

Die Kinder erhalten wieder Wochenpläne zum Arbeiten. Ob es am Freitag eine erneute Ausgabe gibt, teilen wir Ihnen mit, sobald wir mehr wissen.

 
  • Um den Kindern die Arbeit mit dem Wochenplan und den dazugehörigen Materialien zu erleichtern, ist es sinnvoll, dass Sie mit Ihren Kindern den Wochenplan einmal sich anschauen.
 
  • Kinder, die in die Notbetreuung gehen, sollen am Abend vorher mit Ihren Eltern gemeinsam den Ranzen packen.
 
  • Bitte schauen Sie die erledigten Aufgaben mit Ihren Kindern zusammen durch. Dabei geht es nicht um fehlerfrei erledigte Aufgaben, sondern vielmehr um die Wertschätzung der Arbeit Ihres Kindes.

Die Lehrer und Lehrerinnen bieten wieder Videochats für die Kinder an. Diese werden je nach Klassenstufe unterschiedlich sein.

 
  • Videochats sind wichtig, damit die Kinder sich austauschen können.
 
  • Ebenso werden Lerninhalte in diesen Chats besprochen und erklärt. 
 
  • Um eine Chancengleichheit zu gewähren, ist die Teilnahme an diesen Chats sehr ratsam.
 
  • Falls Kinder sich dabei noch nicht wohlfühlen, können nach Absprache mit den Lehrern Bild und Ton auch zeitweise ausgeschaltet werden.

Nun noch eine schöne Nachricht zum Schluss:

Die Schul-iPads sind angekommen!

Sobald wir wieder mit den Kindern gemeinsam in der Schule sein können, werden wir die Handhabung üben. Unser Ziel ist es, den Umgang mit Logineo, der vom Land angebotenen Lernplattform, einzuüben.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Offermann und Dorothea Sina

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 09.04.2021 14:54 Uhr)

Liebe Eltern,

zuerst einmal hoffe ich, dass Sie und Ihre Kinder sich in den Ferien erholen konnten. Leider sind die Informationen von vor den Ferien bzgl. des Schulbetriebes wieder überholt und wir müssen uns neu organisieren.

Das Ministerium hat gestern Abend entschieden:

Distanzunterricht bis zunächst 16.04.2021 für alle Grundschulkinder.

Für unsere Schule heißt das:

  • Am Montag wird das Distanzlernen von den LehrerInnen vorbereitet.
  • Abholung der Materialmappen für die Kinder am Montag von 13-15 Uhr von den Eltern am Haupteingang der Schule.
  • Es besteht weiterhin die Möglichkeit ein iPad von der Schule Die Ausgabe erfolgt ebenfalls am Montag von 13-15 Uhr. Bitte vorher per Email uns informieren.
  • Am Dienstag werden die Kinder mit dem Arbeiten im Distanzlernen zu Hause und in der Notbetreuung starten können.

Notbetreuung:

Die Kinder, die vor den Osterferien schon in der Notbetreuung waren, sollen per Email mit Datum und Uhrzeit angemeldet werden.

Für Kinder, die neu dazukommen sollen, muss das Antragsformular ausgefüllt und der Schule per Email zugesandt werden. (satzveyggs@gmx.de)

Ende der Woche wird es sicherlich Informationen über den weiteren Ablauf geben!

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Offermann und Dorothea Sina

 

Vordruck Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts

 

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 27.03.2021 11.25 Uhr)

Liebe Eltern,

das Ministerium hat uns folgende Informationen zukommen lassen:

„Aufgrund des derzeit absehbaren Infektionsgeschehens wird es nach den Osterferien keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in den Schulen geben. Sofern es die Lage zulässt, soll der Schulbetrieb bis einschließlich zum 23. April 2021 daher unter den bisherigen Beschränkungen stattfinden.

Das Ziel der Landesregierung ist es, das Angebot für alle Schülerinnen und Schüler an den weiterführenden Schulen bereits für die Woche nach den Osterferien auf zwei Testungen zu erweitern. Zudem ist die Landesregierung bestrebt, den Schülerinnen und Schülern der Primarstufe (Grund- und Förderschulen) schnellstmöglich ein alters- und kindgerechtes Testangebot machen zu können. Hierbei ist die Verfügbarkeit passgenauer Testmöglichkeiten zu berücksichtigen.“

Das bedeutet:

Nach den Osterferien werden wir, wie in den letzten zwei Wochen, Wechselunterricht haben.

– Die Mäusegruppe kommt an folgenden Tagen in die Schule: 12.4., 14.4., 16.4., 20.4.,22.4.
  Die Katzengruppe kommt an folgenden Tagen in die Schule: 13.4., 15.4., 19.4., 21.4., 23.4.

– Die Katzengruppe erhält für das Distanzlernen am 12.4. von den KlassenlehrerInnen Aufgaben.

– An dem ersten Präsenztag nach den Osterferien erhalten die Kinder den Wochenplan von ihren LehrerInnen.

– Wir werden Sie rechtzeitig vor den ersten Testungen über das Vorgehen informieren
(wie im letzten Elternbrief erwähnt)!

– Falls Sie für Ihr Kind die Notbetreuung an den Distanzlerntagen oder im Anschluss an die Präsenztage benötigen, schreiben Sie eine Mail bis zum Donnerstag, 8.4., mit den genauen Daten und Uhrzeiten formlos an satzveyggs@gmx.de

Wir wünschen Ihnen trotz der sich gegenwärtig stellenden Herausforderungen erholsame Osterferien und ein schönes Osterfest.

Alexandra Offermann und Dorothea Sina

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 09.03.2021 20:30 Uhr)

Liebe Eltern,

wir haben ab der kommenden Woche aufgrund eines erneuten Personalwechsels ein neues Modell des Wechselunterrichts. Frau Schmitz beendet ihre Abordnung und dafür kommt Frau Messing. Herzlich willkommen!
Die Kinder kommen dabei jeden zweiten Tag in den Präsenzunterricht.

Unterricht:

Dafür wird jede Klasse in zwei Gruppen geteilt, eine Mäuse- und eine Katzengruppe. Diese beiden Gruppen werden aus Sicherheitsgründen nur getrennt in den Präsenzunterricht gehen. (Die Katzen werden zwar nicht die Mäuse fressen, aber nur so können wir den Abstand von 1,50m zwischen den Kindern in den Klassen gewährleisten.)

So ergibt sich für die Kinder folgender Plan:

Die Mäuse kommen an den folgenden Tagen in den Präsenzunterricht:

15.03.2021 // 17.03.2021 // 19.03.2021 // 23.03.2021 // 25.03.2021

An den übrigen Tagen lernen die Kinder zu Hause. Dafür erhalten sie von den LehrerInnen Materialien bzw. einen Arbeitsplan.

Die Katzen kommen an den folgenden Tagen in den Präsenzunterricht:

16.03.2021 // 18.03.2021 // 22.03.2021 // 24.03.2021 // 26.03.2021

An den übrigen Tagen lernen die Kinder zu Hause. Dafür erhalten sie von den LehrerInnen Materialien bzw. einen Arbeitsplan.

Notbetreuung: WICHTIG!

Bitte melden Sie Ihre Kinder, wenn Sie eine Notbetreuung benötigen, vom 15.3.-26.3.2021 erneut in der Notbetreuung bis Donnerstag, 11.3., (per email satzveyggs@gmx.de) an!!!

Die Anmeldung bzgl. des Busses ist überflüssig. Die Busse fahren wieder normal!

Stundenplan:

Die Kinder werden an den Präsenztagen in der Schule nach dem neuen Stundenplan des 2. Halbjahres Unterricht haben. Dieser Plan sollte bis zu den Sommerferien gelten.

Den Stundenplan erhalten Sie von der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer.

Bitte packen Sie am Abend vorher mit den Kindern sorgfältig den Schulranzen, damit die Kinder alle benötigten Materialien dabeihaben.

Auch Sport- und Schwimmunterricht darf wieder stattfinden – das freut die Kinder sicher besonders.

Liebe Grüße
Alexandra Offermann und Dorothea Sina

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 04.03.2021 15:19 Uhr)

Liebe Eltern, da wir zurzeit technische Probleme mit unserer Telefonanlage haben schreiben Sie uns bitte eine E-Mail, falls Sie uns nicht erreichen oder ein Gespräch abbricht. Die Techniker versuchen das Problem zu beheben.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 04.03.2021 15:18 Uhr)

Liebe Eltern,

um Ihnen für die nächste Woche eine Planungssicherheit zu geben, kommt hier eine kurze Information.

Falls von der Landesregierung nicht anders beschlossen, ist davon auszugehen, dass der Wechselunterricht bestehen bleibt.

Dann werden wir die nächste Woche 8.-12.3.2021 so gestalten wie die letzten Wochen es waren. Die Kinder haben an den bekannten Tagen Präsenzunterricht in der Schule und Distanzlernen zu Hause. Auch die Arbeitspläne erhalten die Kinder weiterhin im Präsenzunterricht.

Kinder, die bislang in der Notbetreuung angemeldet waren, müssen sich nicht erneut anmelden.

Eine rechtzeitige Meldung Ihrer außerplanmäßigen Änderung für uns wichtig.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 20.02.2021 11:45 Uhr)

Liebe Kinder und Eltern der GGS Satzvey,

wie Sie schon der Presse entnehmen konnten, haben sich die Bedingungen für die Kinder in der Schule erneut verändert. Ab dem 22.02.2021 gilt eine neue Coronabetreuungsverordnung. 

Im Schulbus müssen die Kinder auf jeden Fall eine medizinische Maske tragen. 

Auf dem Schulgelände soll ebenfalls permanent eine medizinische Maske getragen werden. Diese darf, wenn es keine gut sitzenden, medizinischen Masken gibt, bei Grundschülern durch eine Alltagsmaske ersetzt werden. 

Die Masken dürfen zum Essen und Trinken abgesetzt werden und dann, wenn es die Unterrichtssituation erfordert. 

Wir werden gemeinsam das Beste aus dieser Situation machen, müssen diese Verordnung aber umsetzen.

Mit freundlichen Grüßen 

Alexandra Offermann und Dorothea Sina 

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 12.02.2021 16:40 Uhr)

Liebe Eltern,

es steht nun fest, dass alle Grundschulen ab Montag, dem 22.02.2021, in den Präsenzunterricht im Wechselmodell starten.

Geplant ist eine Aufteilung der einzelnen Klassen in jeweils zwei Gruppen. Diese beiden Gruppen werden dann abwechselnd in der Schule und zu Hause lernen. In welchem Rhythmus dieser Wechsel stattfinden wird, welcher Umfang für Präsenzunterricht und Distanzunterricht festgelegt wird und wie die Vorgaben zum Infektionsschutz umgesetzt werden können, werden wir in den nächsten Tagen erarbeiten.

Wir werden Sie Mitte der nächsten Woche über die konkreten Unterrichtszeiten und Maßnahmen informieren können.

Notbetreuung in der nächsten Woche
In der nächsten Woche findet weiterhin ab Montag, dem 15.02.2021, Notbetreuung in der bekannten Form statt. Alle bereits in der Notbetreuung aufgenommenen Kinder bleiben für die nächste Woche zu den bekannten Tagen angemeldet. Sollte sich eine Änderung in Ihrem Betreuungsbedarf ergeben, melden Sie sich bitte per E-Mail bei uns.

Distanzunterricht in der nächsten Woche
Nächste Woche findet vom 15.-19.02.2021 Distanzunterricht in bekannter Form statt. Am Freitag, dem 19.02.2021 findet wieder die Materialausgabe statt!!!

Mit freundlichen Grüßen
Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 11.02.2021 21:06 Uhr)

Liebe Eltern, auch diese Woche findet am Freitag, dem 12.2.21 zwischen 12 und 14 Uhr die Materialrückgabe und neue Materialausgabe am Fenster unserer Grundschule statt. Sobald wir vom Ministerium offiziell über das weitere Vorgehen Bescheid wissen, informieren wir Sie wieder! 

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 22.01.2021 12.20 Uhr)

Liebe Eltern der Grundschule Satzvey,
wir haben gute Neuigkeiten für Sie.
Die Stadt Mechernich hat uns 24 Tablets zur Verfügung gestellt. Diese Tablets
sind zum Ausleihen für Familien gedacht, die nicht ausreichend mit
elektronischen Endgeräten ausgestattet sind, damit die Kinder gut im
Distanzunterricht arbeiten können.
Bitte melden Sie sich per Email unter Satzveyggs@gmx.de, wenn Sie gerne ein
solches Gerät benötigen.
Wir melden uns dann telefonisch bei Ihnen und vereinbaren mit Ihnen einen
Termin zur Abholung und zur Unterzeichnung der notwendigen Papiere.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 08.01.2021 17.45 Uhr)

Liebe Kinder und Eltern der GGS Satzvey,
wir wünschen Ihnen und Euch in dieser schwierigen Zeit ein frohes Neues Jahr 2021, Glück und Gesundheit mögen Sie und Ihre Familien begleiten!
Heute haben die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule in einer Konferenz zusammengesessen und die Umsetzung des Distanzlernens abgesprochen. Dazu haben wir Ihre Erfahrungen aus dem Frühjahr miteinbezogen.
So funktioniert das Distanzlernen an unserer Schule:

– Die Kinder erhalten wie gewohnt Wochenpläne mit Aufgaben, die zu bearbeiten sind.
– Diese Wochenpläne und das passende Material erhalten Sie dieses Mal wöchentlich in der Schule während einer bestimmten Zeit.

Materialabholzeiten:
o Samstag, 9.1.21, 12-14 Uhr am Fenster neben der Haupttreppe
o Freitag, 15.1.21, 12-14 Uhr am Fenster neben der Haupttreppe
o Freitag, 22.1.21, 12-14 Uhr am Fenster neben der Haupttreppe

Im Ausnahmefall kann das Material jeweils auch Montag morgens noch abgeholt werden.
Bitte bringen Sie die bearbeiteten Unterlagen in den Schnellheftern am 15.1. und 22.1. wieder mit in die Schule! Es findet dann ein Austausch der Materialien statt.

So können die Lehrer die Arbeiten der Kinder einsehen und Rückmeldungen geben.
Kinder, die in der Notbetreuung sind, können dieses Material auch Montag morgens vor Ort bekommen!
Bitte nehmen Sie Kontakt untereinander auf, so dass ein Elternteil für mehrere Kinder die Materialien abholen. So vermeiden wir unnötigen Kontakt.

– Die Klassenlehrer stehen den Kindern mindestens zweimal in der Woche für zwei Stunden in einer offenen Sprechstunde online zur Verfügung. Hier können Fragen gestellt werden oder auch einmal Sachen gezeigt werden. Die Zeiten bekommen Sie von den jeweiligen Lehrern genannt.

– Zudem werden die Klassenlehrer ab der zweiten Woche einmal wöchentlich Kontakt zu ihren Kindern aufnehmen. Wenn es möglich ist, wird das in Videokonferenzen mit Kleingruppen geschehen. Hier können Aufgaben verglichen werden oder kleine Lernspiele durchgeführt werden.
Haben Sie nicht die Möglichkeit, daran teilzunehmen, wird der Klassenlehrer ihr Kind telefonisch sprechen und auch hier Aufgaben vergleichen oder ein kleines Lernspiel machen. Die Terminabsprache wird auch hier von den Klassenlehrern organisiert.

– Ab der zweiten Woche werden wir die Lernplattform LMS vom Land NRW ausprobieren. Hier werden die Lehrer ein kleines Lern- oder Erklärvideo den Kindern zur Verfügung stellen. Nähere Informationen folgen!!!
– Leider müssen geplante Aktionen wie das Präventionstheater oder die Zahnpflegeschulung für die Kinder erneut verschoben werden.

Den Vorlesetag werden wir unter diesen Bedingungen besonders organisieren, so dass die Kinder sich auf eine schöne Aktion kontaktlos in der dritten Woche im Distanzlernen freuen können! Nähere Informationen folgen.
Bei weiteren Fragen stehen die Lehrer ebenso wie wir gerne zur Verfügung. Sollte es Probleme beim Lernen zu Hause geben, melden Sie sich bitte!
Wir wünschen Ihnen für die kommenden Wochen alles Gute, viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Bitte grüßen Sie Ihre Kinder ganz herzlich von uns. Wir wären gerne mit allen gemeinsam in das neue Jahr gestartet und vermissen unsere Schulkinder sehr.
Mit freundlichen Grüßen
Alexandra Offermann und Dorothea Sina

WICHTIG:

Hier finden Sie den Antrag für die Anmeldung zur Betreuung während des Distanzunterrichts.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 07.01.2021 12.30 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

zunächst einmal wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes neues Jahr.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage gibt es Neuigkeiten zum Schulbetrieb ab Montag, 11.01.2021:

Der Präsenzunterricht wird bis zum 31.01.2021 ausgesetzt.
Ab dem 11.01.2021 lernen die Kinder zu Hause.
Alle Eltern werden aufgefordert, die Kinder
zu Hause im Distanzunterricht zu betreuen.
Das bedeutet, Sie werden von den Lehrern Ihrer Kinder wie im vergangenen Jahr schon geschehen, auf bekannte Art und Weise Wochenpläne erhalten, mit denen Ihre Kinder dann arbeiten werden.

Ab dem 11.01.2021 gibt es für die Kinder der Klassen 1-6 ein Betreuungsangebot, falls diese zu Hause ausnahmsweise nicht betreut werden können (Notbetreuung). Hier findet ausdrücklich kein Unterricht statt. Diese Betreuung muss nicht zwingend von Lehrern geleistet werden. In dieser Betreuungszeit arbeiten die Kinder an ihren Wochenplänen!

Bitte teilen Sie uns per E-Mail (satzveyggs@gmx.de) mit, wenn Sie eine Notbetreuung benötigen.

Die Notbetreuung beginnt pünktlich um 8 Uhr für die Kinder.
Informieren Sie uns bitte in der Mail, an welchen Tagen ihr Kind kommt, bis wieviel Uhr ihr Kind in der Notbetreuung bleibt und ob ihr Kind einen Bustransfer benötigt. Für Montag geben Sie bitte ihren Kindern ein Lunchpaket zum Mittagessen mit. Ab wann es Essen vom Caterer wieder geben wird, klären wir ab.

Bei Fragen stehen die Lehrer ebenso wie wir gerne zur Verfügung. Falls Sie Unterstützung oder Hilfe brauchen, können Sie uns auch gerne eine Mail schreiben, wir melden uns dann bei Ihnen!

Bitte grüßen Sie insbesondere Ihre Kinder ganz herzlich! Bleiben Sie alle gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Offermann und Dorothea Sina

Liebe Eltern,

die fristgerechten bestellten Gegenstände der Postkartenaktion wurden heute (18.12.20) geliefert. Sie können diese Montag und Dienstag zwischen 8 und 12 Uhr in der Schule am Fenster neben dem Haupteingang abholen.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 13.12.20 20.30 Uhr)

Liebe Eltern,

hier folgt die Ausführung des Ministeriums von heute, Sonntag, 13.Dezember 2020:

„Am heutigen Sonntag, den 13. Dezember 2020, haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin einmal mehr ein umfassendes Maßnahmenpaket beschlossen. Gerne möchte ich Sie unmittelbar über die Auswirkungen der heutigen Beschlusslage auf den Bereich Schule informieren.

Bereits am vergangenen Freitag hat die Landesregierung Maßnahmen auch für den Schulbereich beschlossen und Ihnen die Informationen hierzu unmittelbar mitgeteilt. Diese stimmen mit den heutigen Beschlüssen überein.

Es gelten folgende Regelungen ab Montag, den 14. Dezember 2020, unverändert:

  • Die Schulen bleiben geöffnet, die Präsenzpflicht ist aufgehoben, die Schulpflicht besteht weiterhin und der Unterricht findet bis einschließlich Freitag, den 18. Dezember 2020, statt. Für die Klassen 1-7 ist den Eltern die Entscheidung über die Teilnahme ihrer Kinder am Präsenzunterricht in den Schulen freigestellt.

 

  • An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Falls Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind am 7. und 8.1.2021 benötigen, nutzen Sie bitte den Vordruck für den 21.+22.12.2020 auf der Homepage unter „Elternbriefe“, füllen ihn aus, scannen ihn ein und mailen ihn uns an die Schuladresse zu.

Mit freundlichen Grüßen
Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 11.12.20 15.40 Uhr)

Liebe Kinder und Eltern,

wie Sie der aktuellen Presse entnehmen können, gibt es neue Regelungen für die Schulen, die ab dem 14.12.2020 gelten werden. Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen des Ministeriums:

„… wir müssen jetzt feststellen, dass sich die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie insgesamt noch nicht als ausreichend erwiesen haben. Dies ist der Grund, warum die bisherigen Regelungen im Rahmen eines Lockdowns vorübergehend auszuweiten sind. Mit weiteren Kontakteinschränkungen und Einschnitten auch bei Wirtschaft und Handel sowie im privaten Umfeld muss die Anzahl der Neuinfektionen deutlich gesenkt werden. Und auch die Schulen sollen sich jetzt an dieser Strategie der konsequenten Kontaktreduktion mit angemessenen Maßnahmen beteiligen. Diese sind eingebettet in eine Gesamtstrategie für die kommenden Wochen.

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

  • In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht (Unterricht in der Schule) befreien lassen.“

Hier schreiben Sie bitte eine kurze Email an die Schule. Wichtig dabei ist, dass Sie die Schule informieren, ab welchem Datum Sie Ihr Kind befreien lassen. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

„ … Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.“ Hierfür werden Sie die Arbeitspläne von den Klassenlehrern per Mail erhalten.

  • „An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien ( und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Falls Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, nutzen Sie bitte den Vordruck für den 21.+22.12.2020 auf der Homepage, füllen ihn aus, scannen ihn ein und mailen ihn uns an die Schuladresse zu.

Ich wünsche Ihnen und uns allen Mut, Hoffnung und Weitblick für die vor uns liegende Weihnachtszeit.

Alexandra Offermann

Liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Eltern,

liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage der Grundschule Satzvey.

Die Grundschule Satzvey ist eine von vier Grundschulen in der Schulstadt Mechernich.

Auf den nächsten Seiten haben wir für Sie eine Reihe von Informationen zusammengestellt.

Neben dem Schulprofil werden Sie auch wichtige aktuelle Informationen erhalten. Ebenso wird unser monatlich erscheinender Elternbrief online gestellt werden.

Wir werden auch weiterhin darauf verzichten Bilder und interne Berichte für alle einsehbar zu machen.

Viel Spaß auf unserer Homepage,

Alexandra Offermann, Schulleiterin