Aktuelles:

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 12.04.2021 17:54 Uhr)

Liebe Eltern,

das Ministerium hat uns am 8.4.2021 über Folgendes informiert:

Ab der kommenden Woche wird eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. 

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. 

  • Die Pflicht zur Durchführung der wöchentlichen zwei Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt.
  • Alternativ ist möglich, die negativen Testungen durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens jeweils 48 Stunden zurückliegt. Dieser Nachweis ist der Schule vorzulegen.
  • Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen und müssen von ihren Eltern abgeholt werden.

Selbsttests haben ihren Namen, weil diese Tests jeder selber durchführt. 

Schnelltests haben gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehlerrate. 

Ein positives Ergebnis eines Selbsttests ist noch kein positiver Befund einer Covid-19-Erkrankung, stellt allerdings einen begründeten Verdachtsfall dar.

Was passiert, wenn ein Selbsttest bei Ihrem Kind positiv ausfällt?

  • Das Kind muss von der Schule abgeholt werden.
  • Die Eltern müssen bei einem Arzt einen Termin zur PCR-Testung machen.
  • Nur bei Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses darf das Kind wieder zur Schule kommen.
  • Bis dahin sollte das Kind sich in häusliche Quarantäne begeben.
  • Bei einem positiven PCR-Testergebnis erhalten Sie weitere Anweisungen vom Gesundheitsamt.

Diese Testungen sind auch für eine Teilnahme an der Notbetreuung nötig. 

In der Notbetreuung werden an festen Tagen die Tests durchgeführt.

Informationen zum Distanzlernen

Die Kinder erhalten wieder Wochenpläne zum Arbeiten. Ob es am Freitag eine erneute Ausgabe gibt, teilen wir Ihnen mit, sobald wir mehr wissen.

 
  • Um den Kindern die Arbeit mit dem Wochenplan und den dazugehörigen Materialien zu erleichtern, ist es sinnvoll, dass Sie mit Ihren Kindern den Wochenplan einmal sich anschauen.

 

 

  • Kinder, die in die Notbetreuung gehen, sollen am Abend vorher mit Ihren Eltern gemeinsam den Ranzen packen.
 
  • Bitte schauen Sie die erledigten Aufgaben mit Ihren Kindern zusammen durch. Dabei geht es nicht um fehlerfrei erledigte Aufgaben, sondern vielmehr um die Wertschätzung der Arbeit Ihres Kindes.

Die Lehrer und Lehrerinnen bieten wieder Videochats für die Kinder an. Diese werden je nach Klassenstufe unterschiedlich sein.

 
  • Videochats sind wichtig, damit die Kinder sich austauschen können.
 
  • Ebenso werden Lerninhalte in diesen Chats besprochen und erklärt. 
 
  • Um eine Chancengleichheit zu gewähren, ist die Teilnahme an diesen Chats sehr ratsam.
 
  • Falls Kinder sich dabei noch nicht wohlfühlen, können nach Absprache mit den Lehrern Bild und Ton auch zeitweise ausgeschaltet werden.

Nun noch eine schöne Nachricht zum Schluss:

Die Schul-iPads sind angekommen!

Sobald wir wieder mit den Kindern gemeinsam in der Schule sein können, werden wir die Handhabung üben. Unser Ziel ist es, den Umgang mit Logineo, der vom Land angebotenen Lernplattform, einzuüben.

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Offermann und Dorothea Sina

 

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 09.04.2021 14:56 Uhr)

Liebe Eltern,

zuerst einmal hoffe ich, dass Sie und Ihre Kinder sich in den Ferien erholen konnten. Leider sind die Informationen von vor den Ferien bzgl. des Schulbetriebes wieder überholt und wir müssen uns neu organisieren.

Das Ministerium hat gestern Abend entschieden:

Distanzunterricht bis zunächst 16.04.2021 für alle Grundschulkinder.

Für unsere Schule heißt das:

  • Am Montag wird das Distanzlernen von den LehrerInnen vorbereitet.
  • Abholung der Materialmappen für die Kinder am Montag von 13-15 Uhr von den Eltern am Haupteingang der Schule.
  • Es besteht weiterhin die Möglichkeit ein iPad von der Schule Die Ausgabe erfolgt ebenfalls am Montag von 13-15 Uhr. Bitte vorher per Email uns informieren.
  • Am Dienstag werden die Kinder mit dem Arbeiten im Distanzlernen zu Hause und in der Notbetreuung starten können.

Notbetreuung:

Die Kinder, die vor den Osterferien schon in der Notbetreuung waren, sollen per Email mit Datum und Uhrzeit angemeldet werden.

Für Kinder, die neu dazukommen sollen, muss das Antragsformular ausgefüllt und der Schule per Email zugesandt werden. (satzveyggs@gmx.de)

Ende der Woche wird es sicherlich Informationen über den weiteren Ablauf geben!

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Offermann und Dorothea Sina

 

Vordruck Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 27.03.2021 11:25 Uhr)

Liebe Eltern,

das Ministerium hat uns folgende Informationen zukommen lassen:

„Aufgrund des derzeit absehbaren Infektionsgeschehens wird es nach den Osterferien keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in den Schulen geben. Sofern es die Lage zulässt, soll der Schulbetrieb bis einschließlich zum 23. April 2021 daher unter den bisherigen Beschränkungen stattfinden.

Das Ziel der Landesregierung ist es, das Angebot für alle Schülerinnen und Schüler an den weiterführenden Schulen bereits für die Woche nach den Osterferien auf zwei Testungen zu erweitern. Zudem ist die Landesregierung bestrebt, den Schülerinnen und Schülern der Primarstufe (Grund- und Förderschulen) schnellstmöglich ein alters- und kindgerechtes Testangebot machen zu können. Hierbei ist die Verfügbarkeit passgenauer Testmöglichkeiten zu berücksichtigen.“

Das bedeutet:

Nach den Osterferien werden wir, wie in den letzten zwei Wochen, Wechselunterricht haben.

– Die Mäusegruppe kommt an folgenden Tagen in die Schule: 12.4., 14.4., 16.4., 20.4.,22.4.
  Die Katzengruppe kommt an folgenden Tagen in die Schule: 13.4., 15.4., 19.4., 21.4., 23.4.

– Die Katzengruppe erhält für das Distanzlernen am 12.4. von den KlassenlehrerInnen Aufgaben.

– An dem ersten Präsenztag nach den Osterferien erhalten die Kinder den Wochenplan von ihren LehrerInnen.

– Wir werden Sie rechtzeitig vor den ersten Testungen über das Vorgehen informieren
(wie im letzten Elternbrief erwähnt)!

– Falls Sie für Ihr Kind die Notbetreuung an den Distanzlerntagen oder im Anschluss an die Präsenztage benötigen, schreiben Sie eine Mail bis zum Donnerstag, 8.4., mit den genauen Daten und Uhrzeiten formlos an satzveyggs@gmx.de

Wir wünschen Ihnen trotz der sich gegenwärtig stellenden Herausforderungen erholsame Osterferien und ein schönes Osterfest.

Alexandra Offermann und Dorothea Sina

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 09.03.2021 20.20 Uhr)

Liebe Eltern,

wir haben ab der kommenden Woche aufgrund eines erneuten Personalwechsels ein neues Modell des Wechselunterrichts. Frau Schmitz beendet ihre Abordnung und dafür kommt Frau Messing. Herzlich willkommen!
Die Kinder kommen dabei jeden zweiten Tag in den Präsenzunterricht.

Unterricht:

Dafür wird jede Klasse in zwei Gruppen geteilt, eine Mäuse- und eine Katzengruppe. Diese beiden Gruppen werden aus Sicherheitsgründen nur getrennt in den Präsenzunterricht gehen. (Die Katzen werden zwar nicht die Mäuse fressen, aber nur so können wir den Abstand von 1,50m zwischen den Kindern in den Klassen gewährleisten.)

So ergibt sich für die Kinder folgender Plan:

Die Mäuse kommen an den folgenden Tagen in den Präsenzunterricht:

15.03.2021 // 17.03.2021 // 19.03.2021 // 23.03.2021 // 25.03.2021

An den übrigen Tagen lernen die Kinder zu Hause. Dafür erhalten sie von den LehrerInnen Materialien bzw. einen Arbeitsplan.

Die Katzen kommen an den folgenden Tagen in den Präsenzunterricht:

16.03.2021 // 18.03.2021 // 22.03.2021 // 24.03.2021 // 26.03.2021

An den übrigen Tagen lernen die Kinder zu Hause. Dafür erhalten sie von den LehrerInnen Materialien bzw. einen Arbeitsplan.

Notbetreuung: WICHTIG!

Bitte melden Sie Ihre Kinder, wenn Sie eine Notbetreuung benötigen, vom 15.3.-26.3.2021 erneut in der Notbetreuung bis Donnerstag, 11.3., (per email satzveyggs@gmx.de) an!!!

Die Anmeldung bzgl. des Busses ist überflüssig. Die Busse fahren wieder normal!

Stundenplan:

Die Kinder werden an den Präsenztagen in der Schule nach dem neuen Stundenplan des 2. Halbjahres Unterricht haben. Dieser Plan sollte bis zu den Sommerferien gelten.

Den Stundenplan erhalten Sie von der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer.

Bitte packen Sie am Abend vorher mit den Kindern sorgfältig den Schulranzen, damit die Kinder alle benötigten Materialien dabeihaben.

Auch Sport- und Schwimmunterricht darf wieder stattfinden – das freut die Kinder sicher besonders.

Liebe Grüße
Alexandra Offermann und Dorothea Sina

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 20.02.2021 11:47 Uhr)

Liebe Kinder und Eltern der GGS Satzvey,

wie Sie schon der Presse entnehmen konnten, haben sich die Bedingungen für die Kinder in der Schule erneut verändert. Ab dem 22.02.2021 gilt eine neue Coronabetreuungsverordnung. 

Im Schulbus müssen die Kinder auf jeden Fall eine medizinische Maske tragen. 

Auf dem Schulgelände soll ebenfalls permanent eine medizinische Maske getragen werden. Diese darf, wenn es keine gut sitzenden, medizinischen Masken gibt, bei Grundschülern durch eine Alltagsmaske ersetzt werden. 

Die Masken dürfen zum Essen und Trinken abgesetzt werden und dann, wenn es die Unterrichtssituation erfordert. 

Wir werden gemeinsam das Beste aus dieser Situation machen, müssen diese Verordnung aber umsetzen.

Mit freundlichen Grüßen 

Alexandra Offermann und Dorothea Sina 

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 22.01.2021 12.20 Uhr)

Liebe Eltern der Grundschule Satzvey,
wir haben gute Neuigkeiten für Sie.
Die Stadt Mechernich hat uns 24 Tablets zur Verfügung gestellt. Diese Tablets
sind zum Ausleihen für Familien gedacht, die nicht ausreichend mit
elektronischen Endgeräten ausgestattet sind, damit die Kinder gut im
Distanzunterricht arbeiten können.
Bitte melden Sie sich per Email unter Satzveyggs@gmx.de, wenn Sie gerne ein
solches Gerät benötigen.
Wir melden uns dann telefonisch bei Ihnen und vereinbaren mit Ihnen einen
Termin zur Abholung und zur Unterzeichnung der notwendigen Papiere.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 08.01.2021 17.45 Uhr)

Liebe Kinder und Eltern der GGS Satzvey,
wir wünschen Ihnen und Euch in dieser schwierigen Zeit ein frohes Neues Jahr 2021, Glück und Gesundheit mögen Sie und Ihre Familien begleiten!
Heute haben die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule in einer Konferenz zusammengesessen und die Umsetzung des Distanzlernens abgesprochen. Dazu haben wir Ihre Erfahrungen aus dem Frühjahr miteinbezogen.
So funktioniert das Distanzlernen an unserer Schule:

– Die Kinder erhalten wie gewohnt Wochenpläne mit Aufgaben, die zu bearbeiten sind.
– Diese Wochenpläne und das passende Material erhalten Sie dieses Mal wöchentlich in der Schule während einer bestimmten Zeit.

Materialabholzeiten:
o Samstag, 9.1.21, 12-14 Uhr am Fenster neben der Haupttreppe
o Freitag, 15.1.21, 12-14 Uhr am Fenster neben der Haupttreppe
o Freitag, 22.1.21, 12-14 Uhr am Fenster neben der Haupttreppe

Im Ausnahmefall kann das Material jeweils auch Montag morgens noch abgeholt werden.
Bitte bringen Sie die bearbeiteten Unterlagen in den Schnellheftern am 15.1. und 22.1. wieder mit in die Schule! Es findet dann ein Austausch der Materialien statt.

So können die Lehrer die Arbeiten der Kinder einsehen und Rückmeldungen geben.
Kinder, die in der Notbetreuung sind, können dieses Material auch Montag morgens vor Ort bekommen!
Bitte nehmen Sie Kontakt untereinander auf, so dass ein Elternteil für mehrere Kinder die Materialien abholen. So vermeiden wir unnötigen Kontakt.

– Die Klassenlehrer stehen den Kindern mindestens zweimal in der Woche für zwei Stunden in einer offenen Sprechstunde online zur Verfügung. Hier können Fragen gestellt werden oder auch einmal Sachen gezeigt werden. Die Zeiten bekommen Sie von den jeweiligen Lehrern genannt.

– Zudem werden die Klassenlehrer ab der zweiten Woche einmal wöchentlich Kontakt zu ihren Kindern aufnehmen. Wenn es möglich ist, wird das in Videokonferenzen mit Kleingruppen geschehen. Hier können Aufgaben verglichen werden oder kleine Lernspiele durchgeführt werden.
Haben Sie nicht die Möglichkeit, daran teilzunehmen, wird der Klassenlehrer ihr Kind telefonisch sprechen und auch hier Aufgaben vergleichen oder ein kleines Lernspiel machen. Die Terminabsprache wird auch hier von den Klassenlehrern organisiert.

– Ab der zweiten Woche werden wir die Lernplattform LMS vom Land NRW ausprobieren. Hier werden die Lehrer ein kleines Lern- oder Erklärvideo den Kindern zur Verfügung stellen. Nähere Informationen folgen!!!
– Leider müssen geplante Aktionen wie das Präventionstheater oder die Zahnpflegeschulung für die Kinder erneut verschoben werden.

Den Vorlesetag werden wir unter diesen Bedingungen besonders organisieren, so dass die Kinder sich auf eine schöne Aktion kontaktlos in der dritten Woche im Distanzlernen freuen können! Nähere Informationen folgen.
Bei weiteren Fragen stehen die Lehrer ebenso wie wir gerne zur Verfügung. Sollte es Probleme beim Lernen zu Hause geben, melden Sie sich bitte!
Wir wünschen Ihnen für die kommenden Wochen alles Gute, viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Bitte grüßen Sie Ihre Kinder ganz herzlich von uns. Wir wären gerne mit allen gemeinsam in das neue Jahr gestartet und vermissen unsere Schulkinder sehr.
Mit freundlichen Grüßen
Alexandra Offermann und Dorothea Sina

WICHTIG:

Hier finden Sie den Antrag für die Anmeldung zur Betreuung während des Distanzunterrichts.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 07.01.2021 12.30 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

zunächst einmal wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes neues Jahr.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage gibt es Neuigkeiten zum Schulbetrieb ab Montag, 11.01.2021:

Der Präsenzunterricht wird bis zum 31.01.2021 ausgesetzt.
Ab dem 11.01.2021 lernen die Kinder zu Hause.
Alle Eltern werden aufgefordert, die Kinder
zu Hause im Distanzunterricht zu betreuen.
Das bedeutet, Sie werden von den Lehrern Ihrer Kinder wie im vergangenen Jahr schon geschehen, auf bekannte Art und Weise Wochenpläne erhalten, mit denen Ihre Kinder dann arbeiten werden.

Ab dem 11.01.2021 gibt es für die Kinder der Klassen 1-6 ein Betreuungsangebot, falls diese zu Hause ausnahmsweise nicht betreut werden können (Notbetreuung). Hier findet ausdrücklich kein Unterricht statt. Diese Betreuung muss nicht zwingend von Lehrern geleistet werden. In dieser Betreuungszeit arbeiten die Kinder an ihren Wochenplänen!

Bitte teilen Sie uns per E-Mail (satzveyggs@gmx.de) mit, wenn Sie eine Notbetreuung benötigen.

Die Notbetreuung beginnt pünktlich um 8 Uhr für die Kinder.
Informieren Sie uns bitte in der Mail, an welchen Tagen ihr Kind kommt, bis wieviel Uhr ihr Kind in der Notbetreuung bleibt und ob ihr Kind einen Bustransfer benötigt. Für Montag geben Sie bitte ihren Kindern ein Lunchpaket zum Mittagessen mit. Ab wann es Essen vom Caterer wieder geben wird, klären wir ab.

Bei Fragen stehen die Lehrer ebenso wie wir gerne zur Verfügung. Falls Sie Unterstützung oder Hilfe brauchen, können Sie uns auch gerne eine Mail schreiben, wir melden uns dann bei Ihnen!

Bitte grüßen Sie insbesondere Ihre Kinder ganz herzlich! Bleiben Sie alle gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Offermann und Dorothea Sina

Liebe Eltern,

die fristgerecht bestellten Gegenstände der Postkartenaktion wurden heute (18.12.20) geliefert. Sie können diese Montag und Dienstag zwischen 8 und 12 Uhr in der Schule am Fenster neben dem Haupteingang abholen.

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 13.12.20 20.30 Uhr)

 

Liebe Eltern,

hier folgt die Ausführung des Ministeriums von heute, Sonntag, 13.Dezember 2020:

„Am heutigen Sonntag, den 13. Dezember 2020, haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin einmal mehr ein umfassendes Maßnahmenpaket beschlossen. Gerne möchte ich Sie unmittelbar über die Auswirkungen der heutigen Beschlusslage auf den Bereich Schule informieren.

Bereits am vergangenen Freitag hat die Landesregierung Maßnahmen auch für den Schulbereich beschlossen und Ihnen die Informationen hierzu unmittelbar mitgeteilt. Diese stimmen mit den heutigen Beschlüssen überein.

Es gelten folgende Regelungen ab Montag, den 14. Dezember 2020, unverändert:

  • Die Schulen bleiben geöffnet, die Präsenzpflicht ist aufgehoben, die Schulpflicht besteht weiterhin und der Unterricht findet bis einschließlich Freitag, den 18. Dezember 2020, statt. Für die Klassen 1-7 ist den Eltern die Entscheidung über die Teilnahme ihrer Kinder am Präsenzunterricht in den Schulen freigestellt.

 

  • An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Falls Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind am 7. und 8.1.2021 benötigen, nutzen Sie bitte den Vordruck für den 21.+22.12.2020 auf der Homepage unter „Elternbriefe“, füllen ihn aus, scannen ihn ein und mailen ihn uns an die Schuladresse zu.

Mit freundlichen Grüßen
Alexandra Offermann

Wichtige aktuelle Informationen (Stand 11.12.20 15.40 Uhr)

 

Liebe Kinder und Eltern,

wie Sie der aktuellen Presse entnehmen können, gibt es neue Regelungen für die Schulen, die ab dem 14.12.2020 gelten werden. Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen des Ministeriums:

„… wir müssen jetzt feststellen, dass sich die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie insgesamt noch nicht als ausreichend erwiesen haben. Dies ist der Grund, warum die bisherigen Regelungen im Rahmen eines Lockdowns vorübergehend auszuweiten sind. Mit weiteren Kontakteinschränkungen und Einschnitten auch bei Wirtschaft und Handel sowie im privaten Umfeld muss die Anzahl der Neuinfektionen deutlich gesenkt werden. Und auch die Schulen sollen sich jetzt an dieser Strategie der konsequenten Kontaktreduktion mit angemessenen Maßnahmen beteiligen. Diese sind eingebettet in eine Gesamtstrategie für die kommenden Wochen.

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

 

  • In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht (Unterricht in der Schule) befreien lassen.“

Hier schreiben Sie bitte eine kurze Email an die Schule. Wichtig dabei ist, dass Sie die Schule informieren, ab welchem Datum Sie Ihr Kind befreien lassen. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

„ … Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.“ Hierfür werden Sie die Arbeitspläne von den Klassenlehrern per Mail erhalten.

 

  • „An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien ( und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Falls Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, nutzen Sie bitte den Vordruck für den 21.+22.12.2020 auf der Homepage, füllen ihn aus, scannen ihn ein und mailen ihn uns an die Schuladresse zu.

Ich wünsche Ihnen und uns allen Mut, Hoffnung und Weitblick für die vor uns liegende Weihnachtszeit.

Alexandra Offermann

 

Liebe Eltern,

hier finden Sie das Antragsformular für die Notbetreuung am 21. und 22. Dezember :

Antragsformular-Notbetreuung-Weihnachten-2020.pdf

 

 Hier finden Sie die aktuellen Termine und Neuigkeiten der GGS Satzvey.

Termine

Neuigkeiten